Gott schuf die Katze,
damit der Mensch einen Tiger
zum streicheln hat

Gott schuf die Katze,
damit der Mensch einen Tiger
zum streicheln hat

Gott schuf die Katze,
damit der Mensch einen Tiger
zum streicheln hat

Gott schuf die Katze,
damit der Mensch einen Tiger
zum streicheln hat

Die Katzenseite

Alles für die Katz

Katzen

Auf unserer Katzenseite wollen wir ihnen mit Rat zur Katzenhaltung zur Seite stehen. Wir wollen vor allem dem unerfahrenen Katzenbesitzer das Wissen vermitteln, dass er benötigt um seiner Katze die richtige Behandlung zukommen zu lassen. Aber auch der erfahrenene Katzenhalter wird hier und dort noch neues über seine Katzen erfahren können.

Es gibt viel rund um das Leben unserer Katzen zu beachten. Hier wollen wir ihnen möglichst alle Informationen über das leibliche und seelische Wohlbefinden der Katzen als Haustiere bieten. Dazu gehören viele Informationen über Katzenfutter, Katzenrassen, Katzenverhalten und Katzenkrankheiten. Auch das Wesen einer Katze sollte man verstehen um Mißverständnisse zu vermeiden, auch hierrüber werden wir in diesem Katzen-Ratgeber berichten.

Katzen sind zwar keine Einzelgänger wie so oft behautet wird, aber sie besitzen kein so klaren sozialen Beziehungen und Ränge wie z. B. der Hund. Sie schließen zwar Freundschaften mit anderen Katzen oder mit uns Menschen. Wir können aber eine Katze nie ganz vereinnahmen oder sogar erziehen. Wer ein Tier will, dass gehorcht und sich unterordnet, der sollte statt Katzen besser an einen Hund denken der als Rudeltier das Verhalten kennt und braucht. Katzen bleiben selbstständig und tun dass was sie wollen und wann sie es wollen. Das muss man akzeptieren oder man verzweifelt. Aber das macht auch den Charm der Katzen aus.

Es wird auch immer wieder behauptet, dass Katzen falsch sind. Auch das ist, wie so viele Behauptungen rund um die Katze, nicht richtig. Katzen reagiren nur verärgert wenn sie falsch behandelt werden. Das kennen wir Menschen doch auch, oder? Katzen erwarten einfach vom Menschen, dass er sich anständig, und damit meine ich, wie eine Katze, benimmt. Verstößt man gegen die Regeln wird man gemaßregelt. Allerdings nich jedesmal denn Katzen haben einen ziemlich langen Geduldsfaden. Aber irgendwann reißt er, genau wie bei uns auch.

Katzen sind Raubtiere. Das heißt natürlich, dass man sie nicht vegetarisch ernähren kann. Das heist aber auch, dass sie auf frisches Fleich oder Beutetiere angewiesen ist. Dazu zählen in der freien Natur Mäuse und Vögel. Wir Menschen vergessen dabei, dass unser Fleisch auch einmal gelebt hat, nur wir lassen töten, nachdem wir die Tiere unter unwürdigen Bedingungen haben groß werden lassen. Da die Katze ein Jäger ist, hat sie natürlich auch kein Mitgefühl mit ihrem Opfer. Wenn sie dann damit noch eine Weile spielt, hat das nichts mit Quälen zu tun, sie kann sich die Angst und die Schmerzen des Opfers einfach nicht vorstellen. Das ist bei den Menschen zwar anders, aber wenn man die industrielle Tierhaltung sieht, wundert man sich schon über das Moralisieren.

Auf den Katzenseiten beschäftigen wir uns mit allen wichtigen Fragen rund um die richtige Ernährung, Pflege und Gesunderhaltung von Katzen. Außerdem werden sie erfahren, worauf Sie bei der Anschaffung einer Katze achten sollten und Sie lernen die verschiedenen Katzenrassen kennen. 

Katzen erziehen

 Katzen erziehen